Kultur in der Metzgerei

Der Metzgerei Meisinger liegt die Unterstützung der örtlichen Kulturszene am Herzen. Nunmehr zum dritten Mal nahm sie daher am Fechenheimer Literaturfestival teil und gab am Nachmittag des 26. September insgesamt fünf Literaturschaffenden die Möglichkeit, ihre Werke dem Ladenpublikum vorzustellen. Heraus kam ein äußerst unterhaltsamer und kurzweiliger Nachmittag im Ladengeschäft in der Baumertstraße 12.

Die Kinderbuchautorin Tanja Maria Pütz las aus „Bono und Ora“, Veronika M. Dutz gab die beiden romantischen Kurzgeschichten „Anthologie zum Valentinstag“ und „Muttergefühle“ zum Besten, bevor Sören Prescher mit „Marty 1“ für Spannung sorgte. Den Abschluss machten Larissa Reiter mit „ER kam“, das der Jugend-Fantasy-Literatur zugeordnet werden darf, und Nina Schmidt mit Ihrer Kurzgeschichte „Literatur aus dem Alltag“. Der Liedermacher Eric Hölzel sorgte mit Bluesmusik für passende Übergänge zwischen den einzelnen Autoren.

Die Metzgerei Meisinger dankt allen Beteiligten und den Organisatoren des Fechenheimer Literaturfestivals!

Zurück